Wie ist der Ablauf einer Hypnosesitzung?

Kennenlernen

FlugangstIn einem für Sie kostenfreien Gespräch bzw. Telefonat (ca. 20 – 30 Minuten) können wir gemeinsam Ihre Zielsetzung definieren und ich kann mir ein umfassendes Bild von Ihrer Fragestellung und Ihren Zielen machen. Das Erstgespräch gibt Ihnen die Möglichkeit, mich kennenzulernen und in Ruhe zu entscheiden, ob Sie mit mir zusammenarbeiten möchten – das Gleiche gilt für meinen Teil. Wenn eine weitere Zusammenarbeit zustande kommt, dann kann bei der nächsten Sitzung die erste Hypnosebehandlung stattfinden.

Ich behalte mir das Recht vor, nach dem Vorgespräch eine Hypnosebehandlung dann abzulehnen, wenn mir ein Erreichen des Therapiezieles auf anderem Weg sinnvoller erscheint oder weitere Maßnahmen zur Abklärung Ihrer Zielsetzung nötig sein sollten. Ich handle hierbei in Ihrem Interesse, indem ich mir erst sorgfältig ein Bild von Ihnen mache und die Sinnhaftigkeit einer Hypnosebehandlung abwäge, bevor ich mit ihr beginne. Im Regelfall kann ich Ihnen am Ende des Vorgespräches eine realistische Einschätzung über die Therapiedauer geben. Im Einzelfall kann die tatsächliche Behandlungsdauer davon abweichen, insbesondere dann, wenn sich im Laufe der Hypnosebehandlung zeigt, dass neben den Primärsymptomen vielschichtigere Probleme bearbeitet werden müssen.

Dauer einer Hypnosesitzung

Eine Hypnosesitzung dauert in etwa 60 – 90 Minuten. Die erste Sitzung (Intensivsitzung) wird – je nach Fragestellung – zwischen 2 und 2,5 Stunden dauern, da hier zsätzlich eine ausführliche Anamnese und Besprechung des Behandlungsplans stattfindet.

Ablauf einer Hypnosesitzung

Vorgespräch

Am Anfang jeder Sitzung wird kurz besprochen, was sich nach dem Vorgespräch bzw. der letzten Hypnose getan hat. Diese Rückmeldung gibt gegebenenfalls wichtige Anhaltspunkt für die kommende Hypnose.

Einleitung

Bei der Hypnoseeinleitung (Induktion) werden Sie – unterstützt durch trancefördernde Musik – in die hypnotische Trance geführt, was im Allgemeinen als sehr angenehm empfunden wird. Dadurch wird ihr Gehirn in einen optimalen Zustand versetzt um Ihr persönliches Ziel zu erreichen. Sie haben genug Zeit, sich an diesen Zustand zu gewöhnen und zu spüren, wie es ist in Trance zu gehen. Ich unterstütze Sie dabei, belastende Emotionen loszuwerden, sich neu zu sortieren und neue Wege zu finden.

Vertiefung

Die bereits erreichte Trance wird vertieft, so dass anschließend – in Abhängigkeit von dem anstehenden Problem – in einer leichten, mittleren oder auch tiefen Trance erfolgreich gearbeitet werden kann.

Intervention

In dieser Phase findet die eigentliche Arbeit statt. Die Wirksuggestionen werden eingebracht, verankert und gefestigt, wobei Ablauf und Inhalt sehr individuell sind. Die Hypnotisanden erleben die Hypnose sehr unterschiedlich, wobei starke Gefühlsausbrüche, euphorische Gefühle, lebendige Visionen u.v.m. Teil der Wahrnehmung in der Hypnose sein können. Abschließende posthypnotische Suggestionen stellen einen selbstverständlichen Teil dieser Behandlungsphase dar. Sie werden eingesetzt um z.B. anstehende schwierige Situationen vorzubereiten (z.B. Prüfungsangst) und die Eintrittswahrscheinlichkeit erwünschten Verhaltens zu erhöhen.

Hypnoseausleitung

Um den Trancezustand und damit die Hypnose zu beenden, werde ich Sie wieder zurück in das Hier und Jetzt führen und sicherstellen, dass Sie wieder vollkommen klar und reorientiert sind.

Nachgespräch

Nachdem Sie wieder aus der Hypnose zurück sind, haben Sie noch Zeit das Erlebte Revue passieren zu lassen. Wir besprechen die vergangene Sitzung und klären noch offene Fragen.

Jürgen Petrias

Sofortkontakt02162 – 890 64 04Weitere Informationen?



Erfahrungen & Bewertungen zu Praxis für angewandte Hypnose

Adresse

Jürgen Petrias
Heimbachstr. 15
41747 Viersen

Kontakt

E-Mail  : info [at] hypnose-in-viersen.de

Telefon : 02162 - 890 64 04