Kinderhypnose

ADHS, Bettnässen, Nägelbeissen, Dunkelangst … die Probleme unserer Kinder sind vielfältig. Viele Eltern verzweifeln oftmals, weil sie schon so viel versucht haben. Kinderhypnose kann hier helfen, denn mit ihr geht man direkt zum Ursprung des Problems.

GeheimnisseKinder sind sehr suggestibel und eine Kinderhypnose gestaltet sich wesentlich einfacher als eine Hypnose mit Erwachsenen. Sie leben sehr stark in einer Bilderwelt und verfügen über eine gute bildhafte Vorstellungskraft. Daher sind Kinderhypnosen anders aufgebaut als die Hypnose mit Erwachsenen. Die herausragende bildhafte Vorstellungskraft von Kindern führt dazu, dass die Hypnosen bei ihnen sehr wirksam sind, so dass ein anstehendes Problem schnell zu lösen ist.

So kennen Kinder den Trance-Zustand sehr gut. Dieser tritt immer dann auf, wenn sie in ein spannendes Spiel vertieft sind oder gebannt einer faszinierenden Geschichte folgen. Hypnose ist eine Behandlungsform ohne Nebenwirkungen, die Kindern helfen kann bei:

  • Nägelkauen
  • Bettnässen
  • Schlafwandeln
  • Ängsten
  • Schulproblemen
  • Sozialen Themen wie Geschwisterrivalität
  • Schulischen Blockaden
  • Steigerung des Selbstvertrauens
  • u.v.m.

Mittels packender Geschichten und phantasievoller Rollenspiele werden Kinder und Jugendliche auf eine besondere Reise in ihr eigenes Unterbewusstsein mitgenommen, denn hier, tief im Inneren, liegen die Ursachen für ihr Verhalten verborgen.

Ziel der Kinderhypnose ist es nicht, das Kind „zu optimieren“, sondern ihm zu helfen, schwierige Situationen zu bewältigen.
Eine erfolgreiche Behandlung setzt voraus, dass das Kind die Veränderung von sich aus erreichen will. Dabei können die Eltern die Wirkung positiv beeinflussen, indem sie ihr Kind vor und nach der Behandlung unterstützen. Die Erfahrung zeigt, dass die Mehrheit der Kinder ihre Erlebnisse mit der Hypnose als angenehm und interessant empfinden und die Sitzung mit einem guten Gefühl verlassen.

Bei der Kinderhypnose kann auch der SleepTalk Goulding Prozess eingesetzt werden. Dieser Prozess ist keine Therapie im herkömmlichen Sinn. Es ist vielmehr ein Prozess, bei dem sich nachhaltige Veränderungen zeigen werden, mit Auswirkung auf das ganze Leben Ihres Kindes.

Im Gegensatz zur normalen Hypnose arbeitet man beim SleepTalk Goulding Prozess nicht direkt mit dem Kind, sondern mit seinen Eltern. Bei der „normalen“ Kinderhypnose ist das Kind wach und nimmt aktiv an der Hypnosesitzung teil. Demgegenüber wird beim SleepTalk Goulding Prozess mit dem schlafenden Kind gearbeitet.

Vorbereitend werden die Eltern instruiert, wie und wann sie spezielle Suggestionen während der Schlafphase ihrem Kind vermitteln sollen. Die so gegebenen Suggestionen werden von den Kindern unbemerkt und kritiklos übernommen. Während das Bewusstsein durch den Schlaf ausgeschaltet ist, nimm das Unterbewusstsein alles sehr gut auf, denn es schläft nicht.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Kinder ihren Eltern vertrauen und auch deren Stimme den Kindern sehr vertraut ist. Dies erhöht die Wirksamkeit der gegebenen Suggestionen. Werden diese über eine längere Zeit immer wieder regelmäßig vorgetragen, so verankern sich diese liebevollen Sätze im Unterbewusstsein des Kindes, was dann zu den erwünschten positiven Auswirkungen führt.

» JA, ich habe Interesse!

Wenn Sie noch Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie mich gerne an unter   02162 – 890 64 04, schreiben Sie mir eine Mail oder buchen Sie jetzt direkt einen Termin.

Jürgen Petrias

Sofortkontakt

02162 – 890 64 04

Weitere Informationen?


Adresse

Jürgen Petrias
Heimbachstr. 15
41747 Viersen

Kontakt

E-Mail  : info [at] hypnose-in-viersen.de

Telefon : 02162 - 890 64 04